Österreich

Nassfeld – Skiurlaub in Kärnten

Endlich war es soweit und unser alljährlicher Familien Skiurlaub stand vor der Tür, dieses Mal ging es ins Nassfeld. Unser Tag begann am 14.02 bereits sehr früh am Morgen. Wir hatten den Flieger von Luxemburg über Wien nach Graz gebucht. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und internen Buchungsproblemen bei Luxair wurden wir in die Business Class upgegraded. Was natürlich ein Highlight für uns war, da wir uns 1) dieses Ticket sonst niemals leisten konnten, 2) es Valentinstag war und wir uns morgens schon mit teurem Champagner zugeschüttet haben, und ein Traum-Frühstück über den Wolken serviert bekamen.

 


 

Beschwipst ging es weiter ins ca. 3h entfernte Nassfeld, zum Hotel Gartnerkofel. Nassfeld ist ein wirklich wunderschönes Skigebiet, 110 km Pisten, ca. 30 Liftanlagen und eine Halfpipe. Unser Hotel lag ziemlich hoch, umgeben von Pisten & 2 anderen Hotels, einem kleinen Supermarkt, 2 Sportgeschäfte und 1 Après-Ski Bar.

Bereits 2 Jahre zuvor waren wir auch in diesem Skigebiet, haben jedoch in einem anderen Hotel geschlafen.

 

 

Hotel

Gartnerkofel

Fairerweise muss man sagen, dass wir das Jahr zuvor in einem richtigen Luxushotel waren, und dies kaum zu toppen ist. Das Hotel Gartnerkofel ist ein familiengeführtes Hotel, dass Essen ist sehr gut und die Lage ausgezeichnet. Was uns allerdings ein bisschen störte war das Hotel selber. Die Zimmer wurden als 4 Sterne Zimmer angeboten, allerdings war nur die Hälfte der Zimmer neu renoviert. Auch die Matratzen waren sehr gewöhnungsbedürftig. Leider hatten wir auch Probleme mit einigen Kellnern, deswegen mieden wir den Bar Bereich ab dem 3. Tag.

Obwohl die Familie stets bemüht war, uns ein unvergessliches Urlaubserlebnis zu bescheren, scheiterte dies an dem teils unverschämten Personal.

 

Falkensteiner Hotel & Spa Carinzia

Das Falkensteiner Hotel liegt direkt an der Talstation in Tröpolach. Die Falkensteiner – Kette ist eine 4**** Hotelkette und dieses Hotel war wirklich traumhaft. Wir hatten wunderschöne, grossräumige Zimmer und der Service war exzellent. Das Hotel bietet auch ein grosses Spa Angebot und bis zum Skilift sind es nur 2 Minuten zu Fuss.

 

 

Pisten

Ski bzw. Snowboard-fahren im Nassfeld ist ein wahrer Traum. Die Liftanlagen sind gepflegt, neu und nicht überfüllt. Die Pisten waren immer gut präpariert und das Fahren war ein grosses Vergnügen. Viele Hütten auf den Pisten laden zu einem Snack / Getränk oder Après-Ski ein. Das Essen ist wirklich überall gut, und ich kann nur den Kaiserschmarrn auf der Granitzenalm weiterempfehlen. Vom höchsten Gipfel bis zur Millennium-Express Station in Tröpolach fuhr man mit den Skiern ca. 30 min, eine sehr lange Pistenabfahrt.

 

 

Après-Ski

Après-Ski konnte man, als wir im Hotel Gartnerkofel waren, leider nur in einer Bar machen, der Rest spielte sich an der Talstation Tröpolach bzw. im nahe gelegenen Ort Hermagor ab. Nichts desto trotz fanden wir aber eine coole, von Italienern geführte Après-Ski Bar. Da wir natürlich zu wenig Geld dabei hatten mussten wir aufschreiben, was natürlich kein Problem war. Als wir im Falkensteiner waren, sah die Sache anders aus, hier konnten wir super nahe der Talstation abfeiern. Der Apres-Ski in Salzburg war aber viel cooler.