Schweiz

Pre- NYE Snowboarden auf Lenzerehide

Was gibt es schöneres als zum ersten Mal in der Saison auf dem Board bzw. auf den Skiern zu stehen? Nichts!!!

 

 

Vor dem Jahreswechsel beschlossen wir, 2 Tage Skifahren zu gehen. Bis zum letzten Tag war nicht sicher, ob überhaupt genug Schnee liegen würde. Aufgrund dessen, mussten wir auch von unserem eigentlich geplanten Skigebiet Flumserberg auf Lenzerheide umswitchen. Die Autofahrt war zwar etwas länger, aber wenigstens hatten wir ein bisschen Schnee (auf den Pisten zumindest).

 

 

Schon ganz komisch auf einen Berg hochzufahren und keinen Schnee zu sehen. Das Skigebiet Arosa Lenzerheide ist riesig, und befindet sich nicht weit weg von der Stadt Chur.

 

Mit insgesamt 43 Liften und 225 Pisten- km ist es eines der größten Skigebiete in denen wir bis jetzt waren.

Die Anfahrt ist ziemlich einfach. Man hat entweder die Möglichkeit bei Chur Richtung Arosa zu fahren oder direkt Richtung Lenzerheide. Parkplatzmöglichkeiten sind sehr gut geschildert. Wichtig zu beachten ist, dass das Skigebiet in 2 Teilen aufgebaut ist. Die linke Seite ist morgens schattig (Richtung Rothorngipfel), die rechte Seite ist morgens sonnig (Piz Scalottas).

 

 

Wir sind bis Lenzerheide hochgefahren und haben uns für die Sonnenseite (rechts) entschieden.

 

Liftanlagen

Leider waren bei uns nur ca. 30/43 Lifte auf, deswegen konnten wir Verbindungsstrecken zu anderen Gipfeln nicht so gut nutzen. Die Anlagen an sich waren zum Glück nicht überfüllt und lange Wartezeiten hatten wir fast nie.

 

Pisten

Hätte es zu diesem Zeitpunkt auch nur ein paar Zentimeter Neuschnee gehabt wäre das Erlebnis perfekt gewesen. Die offenen Pisten waren morgens bis ca. 12:00 traumhaft präpariert und das Fahren machte riesen Spaß. Durch den Kunstschnee wurden diese aber sehr schnell eisig und nachmittags fuhr man fast ausschließlich auf Schneehügeln / Eisplatten (sehr schlimme Mischung für einen Snowboarder).

Super cool in diesem Skigebiet sind die Funparks. Der Park’n’Pipe Tschuggen in Arosa gilt als Geheimtipp unter den Freestyle Parks der Schweiz, leider konnten wir ihn nicht testen, da wir nicht nach Arosa kamen. Die neue Funslope im Stätzertäli war sehr gut beschneit und die Jumps & Slides auch für Anfänger geeignet.

 

 

Hütten

An Hütten mangelt es auf Lenzerheide nicht. Natürlich muss man sich schon bewusst sein, dass man in der Schweiz ist. Ein Bier auf einer Hütte kostet zwischen 5.80 und 8 CHF, je nach Hütte. Eine Tagessuppe bekommt man für ca. 8.50 CHF.

 

 

Die Preise waren leider etwas zu hoch. Fast 80 CHF für einen Erwachsenen und 45 CHF für Studenten ist zu viel. Auch der Preisunterschied vom Erwachsenen auf Studenten ist nicht wirklich in einer Relation. Wir hatten zwar eine geile Zeit, aber haben am 2. Tag nur eine 4h Karte genommen, da die Pisten ab 12-13:00 für Snowboarder sehr schwierig befahrbar waren. Hier wäre vielleicht eine Preisreduktion in der schneearmen Saison von Vorteil, Preise zu kompensieren.